Welche Klasse sollte ich in WoW Dragonflight spielen? 5 Klassen empfehlen wir, von 2 raten wir ab

0
4

Mit der neuen Erweiterung Dragonflight bekommt World of Warcraft seine mittlerweile 13. Klasse. Da kann es schwer fallen, sich für eine zu entscheiden. MeinMMO hilft euch bei der Entscheidung, wer euer „Main“ werden soll.

Was finde ich hier? Da jede Klasse ausführliche Talentbäume bekommen hat, überlegen sich viele Spieler aktuell, sich eine andere Klasse anzusehen und mit Dragonflight kommen auch einige inaktive Spieler zurück zu WoW.

Damit ihr euch nicht einzeln durch jeden Talentbaum lesen müsst, geben wir euch hier eine kurze Übersicht mit Klassen, die wir euch empfehlen können. Wir listen dabei Klassen in verschiedenen Rollen auf, geben euch eine kurze Übersicht in ihre Spielweise und listen Vor- und Nachteile auf.

Der neuste Zugang zu den Klassen in World of Warcraft sind die Rufer der Dracthyr. Diese behandeln wir später zusätzlich in einem gesonderten Artikel.

Im neusten Trailer zeigt Blizzard noch einmal die wichtigsten Features von Dragonflight:

WoW zeigt die wichtigsten Features von Dragonflight im Gameplay-Trailer, Fans loben: „Endlich wieder Hype“

Woher kommen die Empfehlungen? Wir haben uns die Empfehlungen verschiedener Experten angesehen, darunter den Klassen-Spezialisten von wowhead und dem YouTuber Bellular, der WoW nach vielen Jahren der Kritik endlich wieder loben kann.

Bellular hat ein Video auf YouTube veröffentlicht, in dem er verschiedene Klassen nach bestimmten Kriterien rankt und empfiehlt:

  • Gameplay: Wie gut spielt sich die Klasse mechanisch?
  • Effektivität: Was bringt die Klasse mit, was nicht zu ihrer Rolle gehört?
  • Stärke: Wie „gut“ schlägt sich eine Klasse im Endgame-Content?

Zusätzlich dazu ist unsere eigene Einschätzung wichtig. Wir haben in der Redaktion von MeinMMO einige aktive WoW-Spieler, die verschiedene Rollen und Klassen spielen. Ihr findet hier also auch persönliche Empfehlungen.

5 Klassen, die ihr in Dragonflight spielen solltet

Krieger

Krieger sind eine der ältesten Klassen im Spiel und seit jeher bekannt als „die Tanks“. Als Krieger steht ihr vor oder dicht hinter dem Gegner, lasst euch verprügeln oder prügelt selbst mit Schwertern und Äxten auf Feinde ein – entweder als wilder Berserker, gekonnter Waffen-Spezialist oder schützender Tank.

Die Plattenträger waren in fast jeder Erweiterung und jedem Raid bisher eine solide Wahl mit mindestens einer ihrer Spezialisierungen. Die Talente der Krieger machen sie auch in Dragonflight zu einer absoluten Top-Tier-Klasse, die aus einem Porfolio interessanter Talente einen runden Spielstil bauen können.

Pro

  • hohe Mobilität
  • flüssiger Spielstil in jedem Spec
  • einzige Klasse, die Angriffskraft buffen kann
  • nützliche Fähigkeiten wie erhöhtes Leben für die Gruppe
  • starker CC
Contra

  • enorm abhängig von der Stärke seiner Waffen
  • Furor kann recht schnell eintönig werden
  • Waffen-Krieger sind stark auf gutes Wut-Management angewiesen

Druide

Druiden sind die Alleskönner in World of Warcraft. Sie haben eine Spezialisierung für den Kampf auf Entfernung, den Nahkampf, zum heilen und als Tank. Welchen Spielstil ihr bevorzugt, ist euch überlassen – jeder Spielstil ist in Dragonflight stark.

Mit den neuen Talenten bekommen Druiden außerdem viele Fähigkeiten von den Pakten aus Shadowlands als Fähigkeiten, die, wie viele Spieler behaupten, notwendig sind für die Klassen-Fantasie.

Pro

  • hohe Mobilität
  • einzige Klasse, die Vielseitigkeit buffen kann
  • starke Unterstützungs-Fähigkeiten wie eine Wiederbelebung im Kampf
  • starker CC
  • die Möglichkeit, jede Rolle zu erfüllen, die gerade gebraucht wird
  • kann die Gestalt wandeln
Contra

  • Tank spielt sich ein wenig langweilig mir wenig Variation
  • Wildheits-Druiden sind stark darauf ausgelegt, dass ihr sie gut spielen könnt
  • Heiler müssen sehr reaktiv spielen, was stressig sein kann
  • teilweise „Must Have“-Talente

Hexenmeister

WoW Legion warlock demonology

Als Hexenmeister steht ihr auf Entfernung und bombardiert eure Gegner mit einer Flut an Dämonen, mächtigen Fel-Zaubern oder tödlichen Flüchen. Dazu haltet ihr von allen Fernkampf-Klassen am meisten aus.

Traditionell sind Hexenmeister schon immer mit mindestens einer Spezialisierung im oberen Viertel jeder DPS-Liste gewesen. Das wird auch in Dragonflight aller Wahrscheinlichkeit nach wieder so sein. Als Hexenmeister habt ihr garantiert immer mindestens einen Spec, der stark ist.

Pro

  • beliebt in jeder Gruppe dank Portalen, Gesundheitssteinen, Seelensteinen und mehr
  • nützlich in jeder Situation: gegen einzelne Gegner, Gruppen und im PvP
  • in der Regel weit oben in den DPS-Listen
  • starke Defensivfähigkeiten
  • verhältnismäßig hohe Mobilität (für eine Zauberklasse)
Contra

  • jede Spezialisierung bedient in der Regel nur genau eine Nische
  • benötigt viel Übung, teilweise sehr schwer zu spielen

Schurke

Schurken sind fiese Giftmischer, Mörder und Pistolenschützen, die als eine der stärksten DPS-Klassen im Nahkampf gelten. Als Schurke nutzt ihr Dolche, Schwerter, Äxte oder Streitkolben, um Gegnern aus nächster Nähe den Garaus zu machen.

Ähnlich wie Hexenmeister ist im Regelfall mindestens ein Schurken-Spec immer irgendwo an der Spitze der DPS-Liste. Seit Dragonflight können außerdem alle Völker Schurken werden, sogar Tauren. Das Gleiche gilt übrigens für Krieger und Magier.

Pro

  • erstklassig umgesetzte Klassen-Fantasie für jeden Spec
  • eine der mobilsten Klassen im Spiel
  • eine Vielzahl an Builds ist mit den Talenten möglich
  • äußerst nützlich durch Fähigkeiten wie Schleier oder Schurkenhandel
  • die mitunter stärksten defensiven Fähigkeiten im Spiel
Contra

  • teilweise stark abhängig von der Ausrüstung
  • werden oft abgestellt, um Boss-Fähigkeiten auszuhebeln und müssen auf Schaden verzichten
  • große Anzahl an Abklingzeiten, die gut geplant werden müssen

Rufer

3 Minuten Gameplay zu Rufer, der neuen Klasse in WoW Dragonflight

Rufer sind die neuste Klasse in Dragonflight und alleine deswegen empfehlen wir sie euch. Mit ungewöhnlichen 30 Metern Reichweite sind Rufer Fernkämpfer, die heilen oder Schaden machen können.

Aktuell lässt sich die Stärke der Rufer noch nicht einschätzen, aber wenn ihr experimentierfreudig seid, solltet ihr euch die Klasse auf jeden Fall ansehen. Ihr findet auf MeinMMO unseren Rufer-Guide mit Builds für DPS und Heiler und unten eine Einschätzung von Cortyn:

Die Dracthyr-Rufer in WoW sind der Traum eines jeden Trolls

Pro

  • der mobilste Fernkämpfer im Spiel
  • hat Zugriff auf einen „Blutrausch“-Effekt
  • erhöhte Regeneration für sich und die Gruppe in humanoider Form
  • kann Verbündete retten und Gegner kontrollieren
  • einzigartige „Ermächtigt“-Mechanik bei Zaubern
Contra

  • 30 Meter Reichweite sind eine Umstellung für viele Spieler
  • Verheerung(DPS) spielt sich noch nicht rund, stellenweise langweilig
  • wird vermutlich von zu vielen Leuten zu Beginn gespielt
  • fest an das Volk der Dracthyr gebunden

Was ist mit den anderen Klassen?

Wir haben euch hier eine Auswahl an Klassen aufgeführt, die wir euch empfehlen können, wenn ihr etwas Neues ausprobieren wollt und womit ihr voraussichtlich niemals falsch liegen könnt. Das bedeutet nicht, dass alle anderen Klassen automatisch schlecht sind.

Grundsätzlich gilt die Empfehlung: Spielt die Klasse, die euch am meisten Spaß macht. Dragonflight setzt voll darauf, alte Stärken wieder aufleben zu lassen. Traut euch gerne, mehrere Klassen auszuprobieren und Zweitcharaktere zu spielen.

Kurz vor dem Release von Dragonflight und auch danach wird Blizzard immer wieder am Balancing schrauben. Entsprechend können sich Rankings und DPS-Listen verschieben. Ihr findet später die Spitzenreiter immer in unserer aktuellen DPS-Liste für World of Warcraft.

Es gibt allerdings einige Ausnahmen. Stand kurz vor der Beta liegen Paladine in fast allen Bereichen eher hinter den Erwartungen. Als Tanks spielen sie sich etwas hölzern und unrund, als Nahkämpfer sind sie nur in Nischen stark und werden meist von anderen Klassen übertrumpft.

Dazu sind Paladine enorm schwerfällig. Wenn ihr mobilere Klassen gewohnt seid, werdet ihr euch schnell an der sehr stationären Spielweise stören. Das einzige Trostpflaster sind einigermaßen starke Unterstützungs-Fähigkeiten wie Hand des Schutzes und eine Wiederbelebung im Kampf.

Ähnlich wenig können wir aktuell Schamanen empfehlen. Die waren zwar in der Beta in fast allen Bereichen stark, wurden jedoch noch einmal angepasst und befinden sich im Moment im Mittelfeld. Sollten sie wieder gebufft werden, sind aber auch hier alle Specs rein von der Spielweise her durchaus gelungen.

Mehr zur neuen Erweiterung erfahrt ihr in unserer Übersicht:

WoW Dragonflight: Release, Beta, neue Klasse – Alles, was wir wissen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein