Nachfolger zu riesigem Sandbox-MMORPG zeigt wunderschöne Grafik im Trailer

0
41

Im Rahmen der G-Star-Messe haben die Entwickler von ArcheAge ein Interview gegeben und einen neuen Trailer gezeigt. Dabei gab es eine Masse an Infos zum kommenden ArcheAge 2. Wir von MeinMMO fassen sie für euch zusammen.

Woher kommen die Infos? In Südkorea läuft derzeit eine extrem wichtige Messe für die MMORPG-Community, die G-Star. In diesem Rahmen stellen zahlreiche, vor allem asiatische Studios neue Projekte vor und geben Informationen zu bereits bekannten Projekten.

Unter anderem wurden Kakao Games und XLGames eingeladen, die einen Einblick in die Zukunft von ArcheAge gewähren. Ganz konkret geht es dabei um ArcheAge 2 und ArcheAge War. Dazu gab es nicht nur einen spektakulären Gameplay-Trailer.

Was wurde angekündigt? Konkret ging es dabei um folgende Dinge:

  • Neue Informationen zum Gameplay von ArcheAge 2, das Freiheiten aus dem Vorgänger übernimmt
  • Eine klare Unterscheidung zwischen ArcheAge 2 und ArcheAge War
  • Ein Release für die Konsolen, die aber noch nicht näher bekannt sind

Wozu gab es Neuigkeiten? Im Rahmen dieses Trailers gab es auch ein Interview mit den Entwicklern, in dem es hauptsächlich und das kommende MMORPG ArcheAge 2 ging. Viele Spieler wird es freuen, dass sich die Entwicklung dieses Spiels vollkommen auf PC und Konsole fokussiert. Außerdem soll es richtig viel Action geben.

Um auch die Mobile-Front zu befriedigen, wird es ArcheAge War geben. Dazu gab es aber sonst keine neuen Infos, außer, dass es entsprechend mit dem Fokus auf die mobile Erfahrung programmiert wird.

Dabei veröffentlicht ArcheAge 2 einen Trailer, in dem ihr echte Ingame-Grafik seht, die auf der Unreal Engine 5 basiert und einige Kampfszenen sowie Rendersequenzen zeigt. Die gezeigten Szenen sagen aber recht wenig über das Spiel aus.

Den grafisch beeindruckenden Trailer könnt ihr hier sehen:

Die Welt wird doppelt so groß wie im Vorgänger

Was sind die spannendsten Infos aus dem Interview? Neben der Unreal Engine 5 und dem versprochenen Release für die Konsolen gab es auch noch weitere interessante Infos von den Entwicklern. Ein großer Punkt ist die Welt von ArcheAge 2.

Kakao Games verspricht hier, dass diese mindestens doppelt so groß wie die, die ihr aus ArcheAge kennt. Außerdem soll die Weltkarte nicht nur größer werden, sie soll auch, mit mehr Inhalten gefüllt, werden und sich allgemein dichter anfühlen.

Außerdem behält man nicht nur das gleiche Universum im Nachfolger bei. Auch die beliebten Mechaniken, wie das Housing und Crafting, soll es im Nachfolger wieder geben. Dabei haben die Entwickler, laut eigenen Aussagen, aus der Vergangenheit gelernt und nehmen nur mit, was gut funktioniert.

Diese Systeme werden dann erweitert und ausgebaut. So soll es Spielern in ArcheAge 2 nicht nur möglich sein, einzelne Häuser zu bauen, sondern ganze zusammenhängende Städte.

Was sind die Features? Im Bezug auf die große Freiheit der Spieler, die sie aktuell in ArcheAge haben, sagten die Entwickler, dass sie hier im zweiten Teil etwas zurückschrauben müssen. Es wird eine Menge an Freiheiten und Inhalten geben, aber die Anzahl der verschiedenen Mechaniken im Spiel wird reduziert.

Jedoch sollen die Systeme, die noch im Spiel sind, mehr Tiefe bieten als zuvor und somit auch länger beschäftigen.

Die Geschichten werden kleiner und persönlicher

Wie steht es um die Story? Die Geschichte von ArcheAge 2 soll dahingegen kleiner ausfallen, allerdings eher auf das Ausmaß bezogen. Während man im ersten Teil noch die Zerstörung der Welt verhindern wollte, und sich thematisch viel um Götter drehte, möchte der zweite Teil hier einiges ändern.

Die Geschichte soll nicht mehr linear erzählt werden. Fans können sich aussuchen, wo in der Welt sie zuerst anfangen und wo sie weitermachen möchten. Dabei fokussiert sich die Story selbst auf die individuelle Reise der Spieler, statt auf das große Ganze.

Wann kommt ArcheAge 2? Das MMORPG soll aktuell 2024 erscheinen, wann genau ist allerdings noch unklar. Die Entwickler streben allerdings einen gleichzeitigen Release auf dem PC und den gängigen Konsolen an, wobei hier nicht näher definiert wird, welche Konsolen gemeint sind.

Wir gehen aktuell davon aus, dass der Fokus auf den Current-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X|S liegen wird. Wir informieren euch natürlich, sobald es etwas Neues gibt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein