Weihnachtsmarkt in Congleton: Auto fährt in Menschenmenge

0
43

Auf dem Weihnachtsmarkt im britischen Congleton ist am Samstagnachmittag ein Auto in eine schreiende Menschenmenge gefahren. Die britische Boulevardzeitung „The Sun“ berichtet, dass sich darunter Familien mit kleinen Kindern und ältere Menschen befanden, die aus dem Weg sprangen, als das Fahrzeug durch die Menge raste.

Der Wagen soll mit einer Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern versucht haben, die circa 800 Besucher des Weihnachtsmarkts zu erfassen. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen VW-Golf, der kurze Zeit nach dem Vorfall verlassen aufgefunden wurde. Laut Polizeiangaben wurde bei dem Vorfall niemand verletzt – drei Männer wurden verhaftet. Außerdem schließt die Polizei einen terroristischen Hintergrund aus. 

„Es war absolut entsetzlich“, beschreibt der Geschäftsinhaber Steve Brown das Erlebte gegenüber „The Sun“. „Ein Auto ist kreuz und quer durch die High Street gerast, die voller Stände und Menschen ist. Es sind Hunderte von Menschen hier, Menschen mit Kindern und Hunden und viele Händler. Ich habe eine ältere Dame gesehen, die aus dem Weg springen musste – sie ist sehr aufgewühlt. Das sind wir alle.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein