Mann sorgt für Eklat bei Auftritt von Prinzessin Kate

0
47

Prinzessin Kate wollte bei ihrem Besuch in Leeds eigentlich ein neues Projekt vorstellen.Bild: PA / Owen Humphreys

Royals

Vera Siebnich

Prinzessin Kate ist an große Aufmerksamkeit eigentlich gewöhnt. Bei offiziellen Terminen drängen sich oft viele Menschen dicht an sie heran, um sie zu sehen, ihr Blumen zu schenken oder Fotos von ihr zu machen. Doch was nun bei einem Auftritt von Kate in Leeds, Großbritannien, passierte, ist eher ungewöhnlich.

Wie die “Dailymail” berichtet, besuchte Kate den Kirkgate-Markt in Leeds, als es zu einem kleinen Zwischenfall kam. Dort hatten sich jede Menge Menschen versammelt, die Kate sehen wollten. Und einer hatte sich eine sehr spezielle Methode einfallen lassen, um die Aufmerksamkeit der Prinzessin von Wales zu gewinnen.

Prinzessin Kate erlebt unangenehmen Moment

Kate war nach Leeds gekommen, um ein neues Projekt zu starten. Das “Centre for Early Childhood”, das zur “Royal Foundation” gehört, möchte auf ein wichtiges Thema hinweisen und hat die “Shaping Us”-Kampagne ins Leben gerufen. Sie soll darauf aufmerksam machen, wie wichtig die frühe Kindheit für die weitere Entwicklung des Menschen ist. “Unsere frühe Kindheit, die Zeit zwischen der Schwangerschaft und dem Alter von fünf Jahren, beeinflusst den Rest unserer Leben extrem”, erklärte Kate kürzlich in einem Video zu dem Projekt.

Doch die Gesellschaft, sagte die Prinzessin weiter, konzentriere sich aktuell vor allem auf den weiteren Verlauf des Lebens der Menschen. Ein Projekt, das Kate, die sich seit Jahren für die Förderung frühkindlicher Bildung einsetzt, sehr am Herzen liegen dürfte. Doch bevor sie das Projekt vorstellen konnte, musste die Prinzessin von Wales noch einen wohl eher unangenehmen Zwischenfall über sich ergehen lassen.

Die watson-App für dein Smartphone

Du liest gerne watson? Hole dir jetzt unsere News-App aufs Smartphone – natürlich kostenlos! Hier geht’s direkt zur Apple-App und hier zur App im Playstore. Und wenn du noch mehr willst, werde jetzt Follower:in auf Instagram. Was dich in unserer App erwartet, kannst du hier nachlesen.

Denn in einem Video ist Kate zu sehen, wie sie mit zwei Begleitern über den Markt läuft. Es ist allerdings ein anderes Detail aus dem Clip, das Kate verwundert haben dürfte. Denn in dem Video ist deutlich zu hören, wie jemand in der Menge Kate hinterherpfeift.

Im Englischen gibt es dafür sogar einen eigenen Begriff: Wolf-Whistling. Laut Cambridge-Wörterbuch beschreibt das Wort “ein Pfeifen, das manchmal von einem Mann gemacht wird, wenn er eine Frau sieht, die er sexuell attraktiv findet”. Brisant: In Großbritannien wird gerade darüber diskutiert, ob das Wolf-Whistling unter Strafe gestellt werden sollte. Falls es dazu kommt, könnten laut “Dailymail” auf Wolf-Whistling Freiheitsstrafen bis zu zwei Jahren stehen.

Kate geht nicht auf Pfiff ein

Kate selbst ließ sich durch den Vorfall augenscheinlich nicht aus der Ruhe bringen. In dem Video setzt sie ihren Weg ganz normal fort, ohne auf den Zwischenfall einzugehen. Die “Dailymail” vermutet, dass Kate das Pfeifen zwar gehört, es allerdings bewusst ignoriert hat. Kate scheine sich davon nicht belästigt gefühlt zu haben, berichtet das Blatt auf seiner Website. Für die Prinzessin von Wales dürfte an diesem Tag wohl auch einfach ihr neuestes Projekt im Mittelpunkt gestanden haben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein