Cosimo Citiolo verlässt wütend das Studio

0
65

In der großen Wiedersehensshow nach der Krönung der neuen Dschungelkönigin eskalierte die Situation. Mitten in der Sendung stand Cosimo Citiolo auf und ging.

Am Sonntagabend wurde Djamila Rowe zur Dschungelkönigin 2023 gekürt. Einen Tag später zeigte RTL das große Wiedersehen. Noch einmal trafen sich die diesjährigen Kandidaten mit Sonja Zietlow und Jan Köppen im Baumhaus. Mit dem Moderationsduo sprachen sie über die vergangenen 17 Tage, ließen die Staffel Revue passieren, klärten untereinander auch ihre Streitereien. Dabei bekam es vor allem Cosimo Citiolo von allen Seiten ab.

“Das war unter aller Sau”

So warf ihm zum Beispiel Cecilia Asoro vor, im Camp nicht echt gewesen zu sein. Erst zurück im “Hotel Versace” habe er “sein wahres Gesicht gezeigt”. “Wie er mit Djamilas Begleitung geredet hat, war respektlos, aber du weißt das selbst. Das hat nur gezeigt, wie du bist und wer du bist”, sagte die ehemalige “Bachelor”-Kandidatin in der Wiedersehensshow. Was genau passiert war, erläuterte sie nicht.

“Das war unter aller Sau, das war unterste Schublade, auch wie du mit den Leuten von der Produktion geredet hast”, so Cecilia weiter. Bei diesem Vorwurf schaltete sich dann Papis Loveday ein. “Ich kann das bestätigen”, so das Topmodel. “Er hat die Leute so schlecht behandelt, auch den Kameramann.” Cosimo Citiolo wurde das zu viel. Der 41-Jährige stand auf und verließ das Baumhaus. “Ich gebe euch diese Sendezeit nicht”, sagte er und verschwand aus dem Bild.

“Ich will eigentlich jetzt gehen”

Die Sendung ging erst einmal ohne Cosimo weiter und die Moderatoren widmeten sich den anderen Bewohnern. Gegen 22.35 Uhr saß der Ex-DSDS-Teilnehmer dann wieder im Baumhaus – mit versöhnlichen Worten an den Sender. “Ich wollte mich bei der Produktion von RTL entschuldigen, dass ihr wegen mir jetzt Umstände hattet. Jeder Mensch hat auch mal seine Gefühle. Und manchmal explodieren die bei mir schneller, deswegen tut mir das leid.”

Doch damit war das Thema noch nicht durch. Denn kurz darauf kämpfte Cosimo mit den Tränen und wollte das Studio erneut verlassen, nachdem er einen Zusammenschnitt zu sehen bekommen hatte, wie sich die Stars im Camp stritten. Nach dem Einspieler zeigte sich Cosimo nachdenklich. “Ich will eigentlich jetzt gehen”, sagte er. Doch er blieb – und bekam die nächsten Vorwürfe zu hören. Gigi Birofio warf ihm zum Beispiel vor, dass Cosimo die Freundschaft mit ihm nur für die Zuschauer gespielt habe. Jolina Mennen sagte, dass er ihr wie “eine falsche Schlange” in den Rücken gefallen sei.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein