Comeback nach Tod von Willi: Jasmin Herren ist zurück am Ballermann

Verwandt


Comeback nach Tod von Willi

Jasmin Herren ist zurück am Ballermann

Im April 2021 stirbt Willi Herren im Alter von nur 45 Jahren. Seine Witwe Jasmin trauert lange, ist nun aber bereit, an den Ort zurückzukehren, an dem sie und Willi sich einst trafen: den Ballermann. Nach fünf Jahren Abstinenz feiert die Sängerin dort ihr Comeback.

Etwas mehr als ein Jahr ist es her, dass Ballermann-Ikone und Reality-Star Willi Herren plötzlich und unerwartet im Alter von nur 45 Jahren starb. Zurück blieb neben seinen Kindern auch Ehefrau Jasmin, von der er zu dieser Zeit getrennt lebte. Für sie begann eine schwierige Zeit, doch jetzt möchte sie sich endlich wieder der Gegenwart stellen. Dafür zieht es die 43-Jährige an den Ort zurück, an dem sie Willi Herren kennenlernte: den Ballermann.

“Gott gibt mir jetzt mein altes Leben zurück”, erzählte die Sängerin vor ihrem ersten Auftritt nach fünf Jahren im Gespräch mit RTL. Im Club “Oberbayern” sorgte sie dann am vergangenen Abend für gute Stimmung. Allerdings kostete sie diese Reise und der Gig doch einiges an Kraft, wie sie anschließend erklärte. “Natürlich war ich noch voll in meiner Trauerphase in den letzten Monaten. Also ich bin da noch nicht so lange raus.” Auch jetzt gebe es noch Momente, in denen es über sie hereinbreche.

“Hatte Pipi in den Augen”

“Ich hatte schon so Pipi in den Augen”, gestand sie im Interview mit RTL weiter, doch sei sie auch froh, zurück zu sein. Denn trotz Willi Herrens tragischem Tod soll das Leben für seine Witwe endlich weitergehen, und dazu gehört eben auch der Ballermann. Immerhin hat sie 15 Jahre hier gelebt und ist in dieser Zeit regelmäßig auch aufgetreten.

In Gedanken und in ihrem Herzen ist ihr verstorbener Ehemann sowieso immer bei ihr: “Der Willi würde jetzt sagen: ‘Weißt du was, Schatz?! Du machst das schon! Geh da raus und zeig, was eine Herren ist!'”, ist sich Jasmin Herren sicher.

Im Gespräch mit der “Bild”-Zeitung sagte sie dann auch noch: “Ich bin sehr froh, dass ich mit den Menschen, die falsche Freunde für meinen Mann waren und einen falschen Einfluss hatten, nichts zu tun habe. Es war auch früher immer sehr anstrengend für mich, das wegzubeißen. Aber im Endeffekt verbinde ich vielmehr Positives mit Mallorca.” Und so wird der gestrige Auftritt wohl nicht ihr letzter an diesem Ort gewesen sein.